Ausstellungen

Von den 111 klassierten Feuchtbodensiedlungen aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Slowenien, Italien und Frankreich liegen vier im Thurgau:
Arbon-Bleiche, Gachnang/Niederwil-Egelsee, Hüttwilen-Nussbaumersee und Eschenz-Insel Werd.
Einmalige Fundstücke aus diesen Welterbe-Stätten werden im Museum für Archäologie Thurgau in der Dauerausstellung im 1. Stock präsentiert.